HOME u. NEWS
HIGHLIGHTS
TRANSEUROPE SCOOTING
PROJEKTE
MEIN FREIZEITSPORT
TRAININGSPLAN
ERNÄHRUNG
INFOS / LINKS
SPORT-EVENTS

HIGHLIGHTS

Im Leben eines jeden Sportlers wird es ganze Veranstaltungen oder Erlebnisse innerhalb einzelner Veranstaltungen geben, die für ihn unvergesslich bleiben. Hierbei heißt "unvergesslich" nicht automatisch, dass man sich an das Eingetretene gerne erinnert. Oft kann man gerade etwas besonders Negatives nicht wie etwa am PC einfach in den "Papierkorb" schieben und dann unwiederbringlich löschen.

So geht es mir z.B. mit einem 12-Std.-Lauf in Güstrow, bei dem ein Vereinskamerad während des Wettkampfs von Zuschauern krankenhausreif geschlagen wurde und aufgeben musste. - Auch mich hat es einmal erwischt. In Leipzig! Bei einem Benefiz-Bandlauf zu Gunsten des Olympia-Stützpunkts Berlin hatte ich eine Reise nach Leipzig, den seinerzeitigen Olympiakandidaten, gewonnen. Studenten liefen als Promo für die Kandidatur dort non-stop bis zur (negativen) Entscheidung ganztägig auf einer großen Runde durch die Stadt. Ich schloss mich am späten Abend für die Nacht an. Dabei wurde unsere Gruppe massiv angegriffen; eine junge Frau verletzte mich durch Nadelstiche bis aufs Blut. Als ich um Hilfe rief, schrie sie, dass sie von mir unsittlich berührt worden sei. So kann es einem gehen! -

Auch ein von mir 1995 selbst verschuldetes und vermutlich unnötiges Ausscheiden beim "Spartathlon" ärgert mich noch heute. Nach 209 km unterschrieb ich meine Ausstiegserklärung, setzte mich zehn Minuten hin, aß einen Apfel und war danach den Umständen entsprechend wieder einigermaßen fit. Aber nichts ging mehr! Die Unterschrift hatte Endgültigkeitscharakter. -

Natürlich erinnert man sich besonders gerne an Veranstaltungen, bei denen man seine angestrebten Ziele endlich erreicht hat. Das waren bei mir zwar nur die "Durchbrüche" der sog.  "Schallmauern"  für  Hobbyläufer auf klassischen Distanzen, also 3 Std. beim Marathon, 9 Std. beim 100 km-Lauf, 200 km beim 24-Std.-Lauf und 600 km im 6-Tage-Rennen. Aber der Mensch freut sich! Und das auch über 1000 km auf dem Laufband, ohne dabei das Fitness-Studio verlassen zu haben.

Auf den folgenden beiden Unterseiten werde ich mich über Events auslassen, die ich mit Sicherheit für den Rest meines Lebens nicht vergessen werde, völlig unabhängig davon wie sie für mich ausgehen werden. Ja, "werden"! Denn noch liegen diese in der Zukunft. Und dafür will ich bis mindestens Ende 2012 noch einigermaßen fit bleiben. 

                                "Fit? - Auch ein gesunder Schlaf gehört dazu!"

Foto: Stutzke/2006